NEWS 1.

Jordan_facebook
Mit Punkteteilung ins Jahr 2015

VfR Evesen – SV Arnum 1:1 (1:0) – Sonntag, 08.03.15, 15.00 Uhr Am Sportfeld, Evesen

 

Der Spielplan führte uns gleich zu Beginn des Spieljahres 2015 in den Bückeburger Ortsteil Evesen und damit zur weitesten Auswärtsfahrt der Saison. Mit dem legendären 82 PS Saugerdiesel der Stadt Hemmingen ging an einem traumhaften Spätwintertag bei T-Shirt-verdächtigen 17 Grad zum letzten Mal in dieser Saison ins Schaumburger Land. Verzichten mussten wir leider verletzungsbedingt auf Mittelfeldmotor Niklas Schnell, der nach gefühlten 600 Startelfeinsätzen in Folge dieses Mal leider passen musste. Weiterhin fehlten Tim Bartel, Jo Theilen sowie unsere Langzeitverletzten Daniel Mohr und Christian Liebig. Tim Romei, auf den letzten Metern nochmal Papa geworden, fehlte zudem aus privaten Gründen.

 

Bereits im Vorfeld informierte uns VfR-Trainer Thorsten Westenberger über die Beschaffenheit der Manege. Was wir dann aber „live“ erleben durften, machte jeden froh, der nicht von Beginn an raufholpern durfte. Der Boden war – na sagen wir mal...

mehr...
Dsc_1146
Es sollte einfach nicht sein

SV Arnum : VfL Bückeburg II  1-1 (1-1) – Sonntag, 23.11.14, 14.00 Uhr (Text: T. Brinkmann)

 

Am heutigen Sonntag startete die 2. Saisonhälfte und wir hatten die U23 des VfL Bückeburg zu Gast. Bei für Ende November überraschend guten Bedingungen sollte die Niederlagenserie gegen den VfL enden und zudem der Frust über die drei Punkte Abzug wegen der angeblich irregulären Spielabsage aus der Vorwoche weggekickt werden. Lichtblick dieses Paragraphenwirrwarrs war einzig die bestehende Einsatzberechtigung für Maxi Abels, der seine Gelbsperre abgebrummt haben sollte. Somit konnten wir eine schlagkräftige Truppe aufbieten, die in der Lage sein sollte, den heutigen Gegner zu bezwingen.

 

Das Spiel verlief in den ersten Minuten ohne wirkliche Höhepunkte und ohne dass eine der beiden Mannschaften das Heft des Handeln in der Hand gehabt hätte. So fiel das erste Tor auch eher zufällig. Eine Ecke der Bückeburger flog auf den langen Pfosten, wo sich Niki Schnell und Jakob Angelovski...

mehr...
141108_spielszene_aus_nienst%c3%a4dt_-_arnum_%28hga%29
Arnumer Jungs zeigen sich gut erholt

http://schaumburg.sportbuzzer.de/magazin/sv-nienstaedt-hilflos-in-die-verbotene-zone-mit-video/7450

 

SV Nienstädt 09 – SV Arnum 1:3 (0:2) – Sa., 08.11.14, 14.00 Uhr (Text: T. Brinkmann)

 

An einem sonnigen Novembertag ging es für uns erneut ins Schaumburger Land, diesmal zum SV Nienstädt 09. Nienstädt, Nienstädt…da war doch mal was! Richtig, im Jahr 2009 scheiterten wir in der Aufstiegsrelegation zur Bezirksliga am SVN. Die damalige Partie ging mit 0:1 verloren und am Ende der Runde stiegen die Mannen von Spielertrainer Torben Brandt in den Bezirk auf. Schnee von gestern, allerdings ist es uns seit unserer Rückkehr in den Bezirk zwei Jahre später noch nicht gelungen, die Rot-Weißen zu besiegen. 2:2 und 0:2 lauteten die bisherigen Resultate! Also, „auf ein Neues“ lautete das Motto gegen einen Gegner, der ziemlich überraschend in der Vorwoche eine 2:8-Packung beim Aufsteiger aus Hagenburg kassiert hatte. Da auch wir beim 0:4 gegen den neuen Meister aus Eldagsen nicht unbedingt geglänzt haben, stand für beide Teams – unabhängig...

mehr...
Michelmann
Keine Chance gegen den Ligaprimus

SV Arnum – FC Eldagsen 0:4 (0:4) – Sonntag, 02.11.14 – 14.00 Uhr

(Text: T. Brinkmann)

 

Die ganze Trainingswoche über lag der Fokus auf dem Spiel gegen den souveränen Tabellenführer aus Eldagsen. Beide Mannschaften kennen sich seit Jahren, eben nicht nur vom Fußballplatz, sondern auch aus Zaza & Sansibar. Manche Schlacht wurde geschlagen und nicht selten gingen die schwarz-gelben als Sieger vom Feld, was nach unseren Ideen jedoch dieses Mal anders sein sollte. Arnum gegen Eldagsen ist dabei eines der ganz wenigen verbliebenen Derby’s nach dieser vollkommen behämmerten neuen Staffeleinteilung vor gut 1,5 Jahren…

 

Personell sah es bei uns wieder sehr gut aus. Kapitän Lars Jordan hatte seine Gelbsperre abgebrummt und Rapha El Idel durfte nach zunächst ausgesprochener Dreispielesperre nach einer hier in der Höhe nicht benannten Kautionszahlung wieder auf freien Fuß und stand auch sogleich im Kader. Der Gast aus Eldagsen hatte es da nicht ganz so leicht, denn auf Seiten...

mehr...
Alex_beim_abschlag
Auswärtssiege sind Auswärts.....*träller*

TSV Eintracht Exten – SV Arnum 1:2 (1:1) – 26.10.14 – 15.00 Uhr

(Text: T. Brinkmann)

 

Nach drei sieglosen Spielen in Folge musste beim TSV Exten ohne Wenn und Aber ein Sieg her. Die weiteste Auswärtsfahrt der Saison sollte somit nicht ohne Punkte bleiben. Die Extener schlugen in der Vorwoche den TSV Hagenburg auf heimischer Anlage mit 3:2 und konnten entsprechend Selbstvertrauen tanken. Bei uns fielen mit Lars Jordan & Raphael Idel zwei wichtige Spieler gesperrt aus. Weiterhin fehlten unsere Langzeitverletzten, zu denen zu allem Überfluss nun auch noch Christian Liebig zählen sollte.

 

Auf außerordentlich tiefem Geläuf entwickelte sich von Beginn an erwartungsgemäß kein „Clásico“, aber dennoch hatten wir in der Anfangsphase ein deutliches Übergewicht. Nach einem katastrophalen Abspielfehler in der gegnerischen Hintermannschaft fiel Timo Henke der Ball auf Höhe des 16ers auf die Füße, aber sein Schlenzer verfehlte den langen Winkel des Extener Tores nur knapp (14.). Weiter ging’s in Richtung...

mehr...
Wlodarski
Unnötige Niederlage am Steinhuder Meer

TSV Hagenburg – SV Arnum 2:0 (0:0) – 05.10.14 – 15.00 Uhr (Text:T. Brinkmann)

 

Erstmals ging es in dieser Saison mit dem Bus zum Auswärtsspiel. Der Weg führte uns mal wieder ins Schaumburger Land, diesmal ans Ufer des Steinhuder Meers zum Bezirksligarückkehrer TSV Hagenburg. Mit einer ellenlangen Verletztenliste im Gepäck sollte dennoch das Duell mit dem Tabellennachbarn für uns entschieden werden, obwohl mit Lars Jordan, Danilo Schulze, Timo Henke, Ünsal Sahin, Tim Romei, Jakob Angelovski, Tomke Ellerhoff, Thomas Wingenfeld, Julian Pelz, Stephan Mai und Christian Nowack wichtige Spieler nicht zur Verfügung standen.

 

Der Platz der Hausherren, riesengroß, schön gelegen, aber mit einer Wellenoberfläche wie sie besagtes Steinhuder Meer bei Windstärke 9. Wer dort Sport treiben will, sollte eher zur Jolle als zum Ball greifen. Gemäht wurde auch das letzte Mal kurz vor Ostern, so dass beide Mannschaften perfekte Fußballbedingungen vorfanden.

 

mehr...
Sv_arnum-08
Niklas schaltet am "Schnell"sten und sichert drei Punkte

SV Arnum : 1. FC Germania Egestorf/Langreder II 1:0 (0:0) – 28.09.14 – 15.00 Uhr

(Text: T. Brinkmann)

 

An einem wunderschönen Spätsommersonntag sollte es für uns gegen die Zweitvertretung aus den beiden Barsinghäuser Stadtteilen gehen. Auf die weitere Nennung dieses Vereinsnamensungetüms wird aus schriftökonomisch/-ergonomischen Gründen verzichtet. Die Gäste, bei denen man naturgemäß nie genau weiß, wer im Einzelnen auflaufen wird, traten mit der Referenz von vier Spielen in Folge ohne Niederlage an, während wir nach dem Auswärtssieg am vergangenen Dienstag beim SC Rinteln kräftig Selbstvertrauen sammeln konnten. Während die Egestorfer von „oben“ mit dem regionalligaerfahrenen Tilman Zychlinski aufliefen, mussten wir zunächst auf Abwehrchef Marcel Busch verzichten, der zwar fit war, aber aufgrund von Anreiseproblemen von den Cannstatter Wasen erst zwei Minuten vor Anpfiff einflog. Für ihn rückte Abwehrbüffel Raphael Idel in die Innenverteidigung und zeigte – so viel schon mal vorweg - ein ganz starkes Spiel. Verzichten mussten wir verletzungsbedingt leider...

mehr...
Sv_arnum-16
Maximale Ausbeute in Rinteln

SC Rinteln – SV Arnum 0-1 (0-0)

Bereits zwei Tage nach der unglücklichen aber nicht unverdienten Niederlage in Stadthagen ging es zum Nachholspiel nach Rinteln. Weil am eigentlichen Spieltag der Platz in Rinteln wegen sinnflutartiger Regenfälle unbespielbar war konnte das Spiel seinerzeit nicht stattfinden und so durften wir in der Woche eher Feierabend machen oder eben einen Tag Urlaub nehmen um nach 70 KM Anreise pünktlich vor Ort zu sein. Am gestrigen Dienstag war der Platz aber glücklicherweise in einem TOP-Zustand, was man von der Lichtanlage allerdings nicht behaupten konnte. Nicht nur das es auf Höhe der Mittelinie keine Flutlichtmasten gab und somit der ganze Platz aus den Ecken beleuchtet wurde, das Licht wurde auf dem Weg zum Platz teilweise noch von den nebenstehenden Bäumen blockiert und so blieb es insgesamt bei eher schummrigen Lichtverhältnissen.

Das Schiedsrichtergespann konnte von Tor zu Tor gucken und so ertönte pünktlich um 19.30 Uhr der...

mehr...
Sv_arnum-17
Nicks Treffer reicht am Ende nicht

FC Stadthagen : SV Arnum 2:1 (0:0)

(Text: T. Brinkmann)

Am heutigen Sonntag ging es zum selbsternannten Meisterschaftsfavoriten ins Schaumburger Land, dem FC Stadthagen. Die Stadthäger waren in dieser Saison noch unbesiegt, was wir uns zum Ziel gemacht hatten, dies zu ändern. Wie man dort gewinnt, hatten wir im April diesen Jahres eindrucksvoll unter Beweis gestellt, denn damals siegten wir beim FCS mit 2:0. Personell sah es bei uns eigentlich aus wie immer. Irgendeiner fiel immer aus den verschiedensten Gründen aus, dafür kam ein anderer wieder. So auch im heutigen Spiel, in dem wir auf Sportplatzrüpel Tim Bartel verzichten mussten, der bekanntlich im Spiel gegen die SG Letter 05 Gelb-Rot gesehen hatte. Dennoch – und das war anders als sonst – hatten wir nur 16 der sonst üblichen 18 Spieler dabei. Daniel Mohr brachte sich dabei durch Probleme beim Verkehr um seine Startelfnominierung auf der „Sechs“. Für ihn rückte Capitano...

mehr...
Letter_05
Arnumer Jungs lassen die Puppen tanzen

SV Arnum : SG Letter 05 6:3 (4:1) – Sonntag, 14.09.14, 15.00 Uhr

(Text: T. Brinkmann)

Regen, Herbstwetter, um die 17 Grad…das waren die Aussichten laut Wetterbericht und ließen bereits am Samstag Befürchtungen aufkommen, dass das berüchtigte Rintelner Tief „SC“ auch über Arnum für einen fußballfreien Sonntag sorgen und auch unserem alljährlichen Musikfrühschoppen einen Strich durch die Rechnung machen könnte. Pustekuchen! Mit zunehmender Dauer dieser tollen Veranstaltung kam auch der gelbe Planet immer kräftiger in Wallung und sorgte für einen perfekten Rahmen auf unserer Anlage, für den wir mit unserem Spiel gegen die Gäste der SG Letter 05 für einen krönenden Abschluss sorgen sollten.

Kurz vor Beginn der Warmmachphase noch von einem Rudel Hunde vertikutiert & kräftig gedüngt, zeigte sich das Geläuf in bester Verfassung, so dass nun noch die beiden Mannschaften ihr Übriges zu tun hatten. Wir konnten dabei nach überstandener Verletzungsphase wieder auf unseren Grätschautomaten Jakob Angelovski zurückgreifen und...

mehr...